Vogtlandhalle
Philharmonie
Tanzgala
Kammerkonzert
Faust
Tanznart
JVA
PAPPE
Chor
Festkonzert
Thearter

 

Alice rockt die Vogtlandhalle

 

 

 

Rockmusical sorgt für volles Haus in der Vogtlandhalle Greiz 

Vergangenen Freitag feierte der Kulturverein the.aRter Greiz e.V. im Großen Saal der Vogtlandhalle Greiz die Premiere von „Alice, ein Rockmusical“ und sorgte für ein nahezu ausverkauftes Haus. Die knapp 80minütige Produktion basierend auf den bekannten Büchern „Alice im Wunderland“ und „Hinter den Spiegeln“ von Lewis Carroll und der Vorlage von Stefan Wurz und Martin Doll entführte über 600 Zuschauer für einen Abend in die Traumwelt der jungen Alice. 

Ganze zwei Jahre dauerten die intensiven Vorarbeiten und Proben zu dem ehrgeizigen Projekt, bei welchem 33 Beteiligte gemeinsam auf der Bühne standen. Inmitten eines beweglichen und belebten Bühnenbilds gaben die Laiendarsteller von the.aRter e.V. das weiße Kaninchen, den verrückten Hutmacher, die Herzkönigin und viele weitere Figuren aus dem Wunderland zum Besten. Bühnenbild, Kostüme und Ausstattung der Produktion sind der Phantasie einzelner Vereinsmitglieder entsprungen und von diesen umgesetzt worden. Neben den Schauspielern und Tänzern sorgten eine vierköpfige Rockband und mehrere Backgroundsänger aus Greiz für den musikalischen Rahmen und den Live-Charakter der Inszenierung. 

Im kommenden Sommer plant das Ensemble von the.aRter e.V. mit der Produktion auf Tour zu gehen und in weiteren Städten Mitteldeutschlands zu spielen.

 

 

Nähere Informationen hierzu finden sich zeitnah unter www.alles-theater.de

Hintergrundinformationen zu „Alice, ein Rockmusical“

 „Alice, ein Rockmusical“ entstand 1993 als erstes komplett selbstverfasstes Musical der beiden Autoren und Komponisten Martin Doll und Stefan Wurz. Das Libretto lehnt sich stark an Lewis Carrolls Kinderbücher „Alice‘s Adventures in Wonderland“ und „Through the Lookin-Glass“. Über Carroll hinaus gibt es im Musical den Beginn einer Liebesgeschichte zwischen Alice und dem Herzbuben.

„Alice, ein Rockmusical“ ist ein Werk mit eingängigen Melodien in einem zeitgemäßen musikalischen Gewand. Die Stilvielfalt reicht von einer sanften Liebesballade über fetzige Rocknummern und Comedysongs bis hin zum großen, alle musikalischen Themen zusammenführenden Finale. Die

Einheit in der Vielfalt garantiert die leitmotivische Verwendung der bitonalen Wunderland-Harmonien, die die Figuren charakterisiert und alle Kompositionen miteinander verbindet.

Weiterführende Informationen finden sich unter alice-rockmusical-de.jimdo.com 

Hintergrundinformationen zu the.aRter Greiz e.V. 

Der gemeinnützige Verein the.aRter Greiz e.V. wurde am 1. Juli 2007 mit Sitz in Greiz gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kultur in der Region insbesondere den jüngeren Menschen wieder nahe zu bringen. 

 

 

Vor diesem Hintergrund bietet the.aRter Greiz jungen wie auch älteren Amateuren eine Plattform um Kunst und Kultur zu schaffen, zu erleben und erlebbar zu machen. Dies wird durch die Inszenierung und Aufführung von Theaterstücken sowie der Organisation kultureller Veranstaltungen aller

Genres realisiert. Der Verein unterstützt zahlreiche Kunst- und Kulturveranstaltungen in der Region und pflegt eine enge Zusammenarbeit mit anderen Organisationen und Einrichtungen, die ähnliche Ziele wie die eigenen verfolgen oder auf ähnlichem Gebiet tätig sind.

 

Mit dem 10aRium in der Greizer Friedrich-Naumann-Straße hat sich der Verein die Etablierung eines kulturellen Zentrums im Herzen der Stadt zum Ziel gesetzt, das zugleich Treffpunkt und Begegnungsstätte, Bühne und Ausstellungsraum, Werkstatt und Wirkungsbereich kulturinteressierter

Bürger der Region ist. 

Weiterführende Informationen finden sich unter

www.alles-theater.de und www.facebook.com/alles.theater