Vogtlandhalle
Philharmonie
Tanzgala
Kammerkonzert
Faust
Tanznart
JVA
PAPPE
Chor
Festkonzert
Thearter
Tanzshow

 

100 Akteure auf der Bühne bei 4. Tanzshow in der

 

Vogtlandhalle

 

 

 

 

„Ich bin schon etwas aufgeregt“, gestand die neunjährige Michelle Ketzel, die hinter der Bühne auf ihren Auftritt anlässlich der 4. Tanzshow des Greizer Tanzsportvereins in der Vogtlandhalle wartete. Weniger Lampenfieber hatten hingegen die gleichaltrige Jessika Tröger und die zehnjährige Alina Pfau, die seit fünf Jahren beim Tanzsportverein aktiv sind und schon einige Shows tänzerisch mitgestalten konnten.

Den Reigen der insgesamt 23 Darbietungen des über zweistündigen Programms eröffneten die Mädchen der aktiven Garde am Sonnabendabend auf der Bühne im großen Saal unter großem Applaus des Publikums, gefolgt vom  neu einstudierten Dschungeltanz der Minis.

„Es ist schön, die gute tänzerische Entwicklung der Kinder zu sehen“, erklärte Moderator Steffen Siegel, der bereits vor vier Jahren die erste Tanzshow auf dieser Bühne moderierte und, wie er gestand, dabei auch eine Menge Herzklopfen hatte. „Unser heutiges Programm gestalten 100 Tänzerinnen und Tänzer unseres nunmehr 110 Mitglieder starken Vereins“,  erklärte stolz der Präsident Ralf Hermann, der den Verein  2012 gründete und seit dem mit diesem mehrere Shows auf die Beine stellte sowie an Tanzwettbewerben erfolgreich  teilnahm.

Für die diesjährige Tanzshow wurden einige Tänze neu einstudiert, darunter die Kiddis mit „Komm beweg dich“ oder die auch die neu gegründete Gruppe der Kids, die als Zwerge die Herzen der Zuschauer eroberten. Doch nicht nur die Kinder und Jugendlichen stellten sich mit ihrem Können vor, denn im Tanzsportverein ist es bereits Tradition, dass auch die Muttis und Vatis auf der Bühne zeigen, was sie drauf haben. Sandra Lemke-Otto  gehörte zu den 16 Frauen, die sich als Muttiballett mit dem Titel „Mary Poppins“ präsentierten. Seit fünf Jahren ist sie im Verein aktiv, dazu gestoßen war sie seinerzeit durch ihre heute zwölfjährige Tochter Marleen. Beiden bereitet das Tanzen großen Spaß. Dass auch die tanzenden Männer jede Menge Humor besitzen, bewiesen mit ihrer Männerballett- Nummer „Bienentanz“. Ihren großen Auftritt hatten die Eltern beim gemeinsamen Neuaufführung „Man in Black“, an dessen Ende die Besucher eine Zugabe erklatschten. Mit ansprechenden solistischen Leistungen präsentierte sich das neue Tanzmariechen Jasmin. Tanzmariechen Vanessa wurde bereits am Beginn ihres Auftrittes mit Beifall bedacht. Die drei Gasttänzerinnen vom Tanzkreis Grün Weiß zeigten ebenfalls ihr Können.

Ob der Line Dance der Gruppe Aktive, der Hip Hop von den Kids, der Titel „Die Macht der Träume“ , mit dem die Teenies punkteten, das Michael Jackson Madley oder „Der Wolf im Schafspelz“ von den Kids  – bei allen Darbietungen konnte man die Freude der Akteure während ihrer Auftritte spüren. Mit einer „Wahnsinns Reise“ endete der Programm- Marathon unter großem Beifall.

„Ich finde es beeindruckend, was heute gezeigt wurde und freue mich ganz besonders darüber, dass meine fünfjährige Enkelin Amelie schon mit auf die Bühne durfte, obwohl sie erst drei Wochen dabei ist“, sagte der Besucher Heiko Beierlein am Ende der Veranstaltung.

 

 Diashow
  Visual LightBox Gallery

C. F.